Jugend: Neuigkeiten bei der D-Jugend

Ob Regen, ob Wind, ob Sturm, ob Schnee- SGB OLÉOLÉ!

Nach einigen Wochen gibt es heute mal wieder einige News zur aktuellen Situation in der D-Jugend der SG Breitenburg.

In den Osterferien gab es bei uns eine gewisse Neuausrichtung. Die D1- und D2-Kader wurden zum Teil – auch schon im Hinblick auf die nächste Saison – umgestellt. Die D2 wird bis Saisonende alleinverantwortlich von den Coaches Fabian Dietrich, Tom Schaper und Mike Jakowski (allesamt Spieler der Münsterdorfer SV- Herrenmannschaft) betreut. Trainer Axel kümmert sich möglichst nur noch um die D1. Beide Teams trainieren jedoch nach wie vor zu gleichen Zeiten (dienstags und donnerstags von 17:00 bis 18:30 Uhr in Münsterdorf). Nach Möglichkeit werden beide Gruppen allerdings getrennt, um jeden einzelnen Spieler individuell am besten fördern zu können.

Kommen wir zu den Spielen, die seit den Osterferien stattgefunden haben. Was die nochmal verjüngte D1 betrifft, so rangiert diese zwei Spieltage vor Saisonende der Kreisliga auf einem nach wie vor tollen 4.Platz. Seit den Ferien gab es zwei Niederlagen und drei Siege.

Nach einem recht lockeren 4:1 gegen Kellinghusen gab es für die D1 in Brunsbüttel – gegen einen im Jahr 2019 offenbar wie ausgewechselten und sehr präsenten BSC – eine verdiente 3:5-Niederlage. Es gibt so Tage, da merkt man schon nach 5 Minuten: Heute geht wohl eher nichts. Dieser Spieltag war so ein Tag – der obendrein einmal mehr bewies: Gegen körperlich starke Mannschaften, die mit hohen Bällen agieren, da tun wir uns nach wie vor schwer…

In Glückstadt fanden wir dagegen wieder über den Kampf zu einem richtig guten Spiel und gewannen am Ende gegen absolut nicht schwache und in der Rückrunde bis dahin ziemlich erfolgreiche Fortunen – auch in der Höhe nicht unverdient – mit 6:1.

Nun kam es am Abend des 10.Mai zum ‚Kampf um Platz 2‘ gegen die SG Hennstedt/Linden. Und tatsächlich: Es war ein absolutes Top-Spiel auf Augenhöhe. Die SGB war – zumindest in unseren Augen 😉 – spielerisch überlegen, der starke Gast konterte immer wieder blitzsauber und ging dementsprechend nicht unverdient mit 0:1 in Führung. Die SGB vergab sehr viele – schön herausgespielte – Chancen und hatte obendrein großes Pech bei einem Eigentor direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit. Doch auch dieses 0:2 bekam die junge SGB-Truppe nicht klein. Unermüdlich rannte das Heimteam an. Riesenchancen waren die Folge. Doch der Ball wollte nicht rein. Nach langer Zeit wurde zu Hause wieder verloren – und der Gast aus Dithmarschen freute sich zu Recht über die gelungene Revanche für die klare Hinspiel-Niederlage.

Doch die Moral dieser SGB-Mannschaft war, ist und bleibt einfach toll. In Wacken trat man zweifach ersatzgeschwächt und obendrein ohne Coach Axel an. Doch D2-Trainer Tom fand offenbar die richtigen Worte. Das junge Team (nur ein 2006er im Kader, dazu wie gewohnt fünf 2008er) siegte knapp, aber (laut Trainer Tom) „hochverdient“ mit 2:1. Klasse!

Vor den letzten beiden Saisonspielen (gegen Heiligenstedten und ‚Fast-Meister’ Diekhusen/Fahrstedt) hat die SGB nun einen richtig guten vierten Platz schon fast sicher. Nach oben könnte man – bei etwas Glück – sogar noch Platz 3 erreichen. Die Vizemeisterschaft ist dagegen sehr unrealistisch, wenn auch nicht unmöglich… 😉

Was die D2 in der ziemlich starken Kreisklasse A angeht, so muss man feststellen, dass hier derzeit offenbar ein wenig die Luft (bei einigen offenbar auch die Lust) raus ist. Leider haben einige Spieler mitten in der Saison der SGB den Rücken gekehrt, was – ehrlich gesagt – nicht so schön ist. Dazu kommen verletzungsbedingte Ausfälle. So fällt es seit den Osterferien zunehmend schwer, eine (dazu auch noch schlagkräftige) Truppe auf den Platz zu bekommen.

Die Spiele gegen die SG Elbmarsch (0:9) und in Wellenkamp (0:4) gingen so – nahezu ohne Wechseloptionen – nach jeweils gutem Start am Ende klar verloren. Da fehlte zum Teil auch einfach die Kraft. Zu Hause lief es gegen die SG SCI/Oelixdorf/Hohenaspe deutlich besser. Leider verloren wir auch dieses Spiel – ganz kurz vor Schluss mit 2:3.

Doch der Stamm der D2 ist und bleibt – ebenso wie das Trainerteam – unerschrocken und kämpferisch. Auch in die letzten Spiele der Kreisklasse A-Saison wird man alles reinwerfen. Und dann schauen wir mal, was dabei „herumkommt“. Wäre toll, wenn wir noch etwas Zählbares mitnehmen könnten. Den Trainern und den aktiven und motivierten D2-Kickern wäre das absolut zu gönnen!

Wie geht es in der D-Jugend nun nach den Sommerferien weiter?

In der nächsten Saison 2019/20 bleibt Axel Coach der eingespielten D1, die im Stamm nahezu unverändert bleibt und sich obendrein auf einige vielversprechende, talentierte Zugänge freut.

Die D2 bekommt dagegen viele neue Spieler des Jahrgangs 2008 dazu. Sie wird dann von den bisherigen E-Jugend-Coaches Timo Sommer und Carsten Wenig betreut. Die jetzigen Coaches Fabian, Tom und Mike müssen aus beruflichen Gründen erst einmal kürzertreten. Vielen Dank für euren Einsatz für unsere Fußball-Jugend, ihr Drei! Die SGB hält euch nur zu gerne eine Trainerstelle frei… 😉

So oder so: Bei der D-Jugend der SGB geht es immer weiter!

SGB-OLÉOLÉ!
⚽❤💪🏼

Bericht: Axel Formeseyn